Aktuelles aus der Gemeinde Wesertal

Wir gratulieren unseren JubilarInnen in Wesertal

Ortsteil Gieselwerder
25.05.2020 Elfriede Pape zum 72. Geburtstag
29.05.2020 Ingeborg Gans zum 70. Geburtstag
01.06.2020 Werner Hiddersen zum 84. Geburtstag
01.06.2020 Irma Stucke zum 74. Geburtstag
01.06.2020 Heide-Marie Warnecke zum 72. Geburtstag
05.06.2020 Herbert Gerke zum 79. Geburtstag

Ortsteil Gottstreu
25.05.2020 Marritje Bos zum 81. Geburtstag
02.06.2020 Gerhard Brunst zum 71. Geburtstag

Ortsteil Heisebeck
26.05.2020 Helmut Hellwig zum 72. Geburtstag
27.05.2020 Brunhilde Sonne zum 72. Geburtstag
27.05.2020 Margarete und Heinrich Viertelhausen zur Diamantenen Hochzeit
30.05.2020 Karl Sattler um 75. Geburtstag
03.06.2020 Anneliese Koch um 91. Geburtstag
04.06.2020 Marga Frings um 88. Geburtstag

Ortsteil Lippoldsberg
25.05.2020 Hildegard Ahlborn zum 76. Geburtstag
30.05.2020 Willi Reich zum 70. Geburtstag
01.06.2020 Alfred Reimann zum 89. Geburtstag
04.06.2020 Horst Nückel zum 81. Geburtstag
04.06.2020 Manfred Noll zum 78. Geburtstag

Ortsteil Oedelsheim
26.05.2020 Heinz Leitner zum 70. Geburtstag
27.05.2020 Erfried Sonntag zum 80. Geburtstag
29.05.2020 Ingrid Schneider zum 71. Geburtstag

Ortsteil Vernawahlshausen
03.06.2020 Christian Dams zum 78. Geburtstag

Standesamtliche Nachrichten

Eheschließungen

Eheschließungen sind zur Zeit nicht gemeldet.


Geburten

Geburten sind zur Zeit nicht gemeldet.


Sterbefälle

Am 30.04.2020 verstarb im Alter von 66 Jahren Frau Karen Fierenz aus Gewissenruh, in Kassel.

Am 07.05.2020 verstarb im Alter von 60 Jahren Herr Frank Heidl aus Gottstreu, in Wesertal.

Am 20.05.2020 verstarb im Alter von 73 Jahren Herr Robert Menzl aus Heisebeck, in Wesertal

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung Wesertal

Ab Montag, dem 4. Mai 2020 haben die Gemeindeverwaltungen nach telefonischer Terminvereinbarung geöffnet.

Achtung neue Öffnungszeiten:
Das Rathaus in Lippoldsberg ist weiterhin donnerstags bis 18 Uhr zu erreichen und das Rathaus in Gieselwerder hat ab Mai dienstags bis 18 Uhr geöffnet.

Rathaus Gieselwerder (Haus des Gastes) Tel. 05572-93730

Mo 8:30 – 12:00 Uhr + 13:30 – 15:00 Uhr
Di 8:30 – 12:00 Uhr + 13:30 – 18:00 Uhr
Mi 8:30 – 12:00 Uhr
Do 8:30 – 12:00 Uhr + 13:30 – 15:00 Uhr
Fr 8:30 – 12:00 Uhr

Rathaus Lippoldsberg Tel. 05772-93780

Mo 8:30 – 12:00 Uhr + 13:30 – 15:00 Uhr
Di 8:30 – 12:00 Uhr + 13:30 – 15:00 Uhr
Mi 8:30 – 12:00 Uhr
Do 8:30 – 12:00 Uhr + 13:30 – 18:00 Uhr
Fr 8:30 – 12:00 Uhr

Außenstelle Oedelsheim Tel. 05574-307

Di 14:00 – 16:00 Uhr

Termine außerhalb dieser Zeiten sind nach Absprache möglich.

Die Beantragung von Reisepässen ist zurzeit nur im Rathaus Lippoldsberg möglich.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind bei Besuchen in den Rathäusern die hierzu erlassenen Vorschriften, insbesondere den Abstand betreffend, einzuhalten.

Nähen für die Pflege

Die Beschaffung von persönlicher Schutzausstattung ist ein weiter vorherrschendes Problem bei der Bewältigung der Covid-19-Pandemie.

Insbesondere Pflegedienste und Seniorenheime brauchen deutlich mehr Schutzausrüstung als momentan verfügbar ist. Auch wenn das Land Hessen am Freitag die Zuteilung von Schutzausstattung (auch OP-Masken für die Pflege) avisiert hat, werden diese Lieferungen nur sehr begrenzt reichen. Nicht zu vergessen ist der Bereich der häuslichen Pflege durch die Verwandtschaft.

Darum wird die Bevölkerung im Landkreis Kassel aufrufen, sogenannte Behelfs-Mund-Nase-Schutzmasken (BMNS) selbst zu nähen und insbesondere den Pflegeeinrichtungen zur Verfügung zu stellen. Nähanleitung und weitere Informationen werden noch entsprechend veröffentlicht. Behelfsmasken dienen dem Selbstschutz kaum, nützen jedoch beim Fremdschutz.

Einige Privatpersonen nähen ja bereits schon für den Eigenbedarf oder Einrichtungen in der Nachbarschaft. Das kann man bei Facebook schön verfolgen.

Wir haben im Landkreis Kassel 48 Senioreneinrichtungen und ca. 70 Pflegedienste. Damit diese alle entsprechend berücksichtigt werden, bitten wir Sie um Unterstützung.

Fertige Masken können im Rathaus in Gieselwerder oder Lippoldsberg abgegeben werden. Sie werden von dort ins Kreishaus in Kassel gebracht.

Von hier aus können die Masken über den Pflegestützpunkt zielgerichtet verteilt und zugeteilt werden. Die Masken werden zentral in Fuldabrück zwischengelagert.

Änderung von Straßennamen

Zum 01.01.2020 fusionieren die beiden Gemeinden Oberweser und Wahlsburg. Daher müssen einige Straßennamen geändert werden.

OT Arenborn - früher Oberweser
alt: Uslarer Straße
neu: Im Dorfe

OT Gieselwerder - früher Oberweser
alt: Bergstraße
neu: Weserblick

OT Gieselwerder - früher Oberweser
alt: Gartenstraße
neu: Im Garten

OT Gieselwerder - früher Oberweser
alt: Lippoldsberger Str.
neu: Am Heuberg

OT Heisebeck - früher Oberweser
alt: Kirchstraße
neu: Eckenstraße

OT Lippoldsberg - früher Wahlsburg
alt: Birkenweg
neu: Zypressenweg

OT Oedelsheim - früher Oberweser
alt: Weserstraße
neu: Alte Weserstraße

OT Oedelsheim - früher Oberweser
alt: Schulstraße
neu: Alte Schule

OT Vernawahlshausen - früher Wahlsburg
alt: Oedelsheimer Str.
neu: Oedelsheimer Weg

Das Bürgerbüro, Bauamt, Ordnungsamt, Hauptamt und das Standesamt sind unter der Adresse, Am Mühlbach 15, 34399 Wesertal, OT Lippoldsberg zu erreichen.

Der Verwaltungssitz mit dem Bürgermeister, der Finanzverwaltung, Gemeindekasse und Bürgerbüro sind in der Brückenstraße 1, 34399 Wesertal, OT Gieselwerder zu erreichen. Die Telefonnummern, sowie die FAX Nummern ändern sich vorerst nicht.

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Foerster unter der Telefon-Nr. 05572/9378-15 (E-Mail: h.foerster@gemeinde-wesertal.de zur Verfügung).

HNA-Serie: Gemeindefusion: Der Weg nach Wesertal

Hier finden Sie viele wichtige Informationen zur Fusion

Bestellung als Beauftragter für die vorläufige Wahrnehmung der Aufgaben des Bürgermeisters und dessen Stellvertreter in der neuen Gemeinde Wesertal

Das Regierungspräsidium Kassel hat mit Verfügung vom 09.10.2019, Az. RPKS-Z5-03 m 00/3-2017/1 gemäß § 17 Abs. 1, Satz 3 in Verbindung mit § 141 HGO auf Grundlage der §§ 135 ff HGO den bisherigen Bürgermeister der Gemeinde Oberweser, Herrn Cornelius Turrey, zum Beauftragten für die vorläufige Wahrnehmung der Aufgaben des Bürgermeisters der zum 01.01.2020 neu zu bildenden Gemeinde Wesertal bestellt.

Die Bestellung erfolgt mit Wirkung vom 01.01.2020 bis zum Beginn der Amtszeit der neugewählten Bürgermeisterin / des neugewählten Bürgermeisters der Gemeinde Wesertal.

Zum Stellvertreter des Beauftragten wurde der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Wahlsburg, Herr Jörg-Otto Quentin bestellt. Als Stellvertreter nimmt Herr Quentin die Aufgaben des Ersten Beigeordneten für die Zeit vom 01.01.2020 bis zur Konstituierung der vorläufigen Gemeindevertretung wahr.

In der konstituierenden Sitzung der vorläufigen Gemeindevertretung wird die Erste Beigeordnete / der Erste Beigeordnete gewählt. Mit der Wahl endet die Bestellung.

Oberweser/Wahlsburg, 08.11.2019

Gemeinde Oberweser
-Gemeindevorstand-

Gemeinde Wahlsburg
-Gemeindevorstand-

Abstellen nicht angemeldeter PKW

In unseren Orten werden vermehrt alte, nicht mehr angemeldete Fahrzeuge auf privaten und öffentlichen Flächen abgestellt.

Wir machen darauf aufmerksam, dass zulassungspflichtige aber nicht zugelassene Fahrzeuge grundsätzlich nicht im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden dürfen und bitten darum, solche Fahrzeug unverzüglich auch im eigenen Interesse aus dem öffentlichen Bereich zu entfernen und zukünftig nicht zugelassene Fahrzeuge nicht mehr im öffentlichen Verkehrsraum abzustellen.

Werden solche Fahrzeuge auf privaten Grundstücken abgestellt, so ist rechtlich in der Regel zunächst davon auszugehen, dass es sich um Abfall handelt und das Abstellen solcher Fahrzeuge eine nicht zulässige Abfallbeseitigung darstellt, die unverzüglich durch die ordnungsgemäße Entsorgung des Fahrzeuges abzustellen ist.

Im Zweifel haben Eigentümer des Grundstücks/des Fahrzeuges nachzuweisen, dass es sich nicht um Abfall handelt. Gleichzeitig kann ein Nachweis über den dauerhaften Schutz vor dem Auslaufen von Betriebsstoffen verlangt werden.

Nicht-Trinkwasseranlagen sind anzeigepflichtig!

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass Nicht-Trinkwasseranlagen von Privatpersonen, wie z.B. Regenwassernutzungs-, Dachablaufwasser-, Grundwasser-, Brunnenwasseranlagen, bei der Gemeindeverwaltung als örtlich zuständigem Wasserversorgungsunternehmen anzuzeigen sind, soweit dies noch nicht geschehen ist.

Rohrleitungen dieser privaten Anlagen müssen dauerhaft farblich gekennzeichnet und die Entnahmestellen mit dem Schild "Kein Trinkwasser" gekennzeichnet sein.

Eine Verbindung zwischen der gemeindlichen Trinkwasseranlage und der privaten Anlage ist nicht zulässig.

© Gemeinde Wesertal | Freitag 29.05.2020 | Impressum | Datenschutzerklärung